Kyrkö Mosse, Älg & Dustbowl Blues – Schweden – eine neue Liebe

Anfang dieses Jahres stand für mich fest: Die A-Bombers – Pflichtprogramm! Im Frühjahr habe ich dann meinen Urlaub eingereicht und die Fähre gebucht – Schnäppchen! Die Vorfreude war groß! Das Internet wurde studiert: Must-See Places in Sweden! Herrlich! Was ein Spaß und dann das: A-Bombers finden nicht statt! OMG. Ich war so traurig, so unfassbar traurig. Ein paar Tage musste ich die Meldung schon sacken lassen. Plan B musste her. 11 Menschen in Schweden. Da muss doch irgendwas gehen! Und siehe da: Dustbowl Blues #4 in Langemala. Passt! Und so machten wir uns dann gemeinsam am 28.07. auf den Weg. Von Rostock nach Gedser über die Öresundbrücke. Unser nächstes Ziel: Ryd – Skrotbilar!

Ein Museum mitten im Wald. Längst hat sich das Waldstück zu einem beliebten Ausflugsziel der Region in Südschweden gemausert. Zahlreiche alte verrostete Autos liegen dort. Die Natur hat angefangen, sich ihr Terrain zurückzuerobern. Wir betraten Haus und Hof von Åke Danielsson. Es war ein Traum. Meine Kamera und ich wurden eins mit Moor und Autowracks. Ich hätte dort Stuuuuunden verbringen können, aber wir hatten ja noch ein anderes Ziel: Langemala.

Välkommen, Dustbowl Blues!“ Im Vorfeld habe ich selbstverständlich ein wenig recherchiert. Ich wusste, dass es ein kleines, familiäres Hot Rod Treffen war. Die Bilder sprachen für sich. Und ja, es war klein, idyllisch und abseits jeglicher Zivilisation. Man fühlte sich in die Vergangenheit zurück versetzt. Und ich fühlte mich wohl! Es war wirklich toll. Und ja, auch die Schweden wissen was „DUST“ heißt. Die Jungs haben ordentlich Gas gegeben und ordentlich Staub hinterlassen. Sagt man nicht immer: „Schweden, das Land mit den wohl schönsten Sonnenuntergängen?“ Ich kann es bestätigen. Unglaublich schön! Wie auch immer die Veranstalter vom Flying Saucers Dustbowl-Blues es hinbekommen haben….es war grandios!! Danke, für diesen unvergesslichen Abend!

11 Tage, 11 Menschen, 3 Autos, 1 Schoolbus, 1 Land namens Schweden und unzählige wilde Wespen! Was für ein Erlebnis. Hier könnt ihr nun einige Bilder sehen. Alle Bilder würden wohl den Rahmen sprengen.

Resümee: Mich werden die Elche wohl auch nächstes Jahr wieder sehen.

  • Show All
  • 2016 Schweden