Der kreative Moment

Wer mich kennt weiß, dass ich mich mit Portraits immer wieder beschäftige, aber nie wirklich zufrieden bin. Menschen bewegen sich nun mal! Hot Rods sind da etwas entspannter. Die stellst du hin (oder stehen schon in der Prärie) und du läufst nach rechts und wieder nach links, gehst mal in die Hocke und auch mal von oben. Fakt ist, da verwackelt nichts. Bei Menschen ist das schon etwas anders. Aber dieser Herausforderung habe ich mich mal wieder gestellt.

Ein Workshop – ach, was sag ich – DER Workshop des Jahres. Zumindest für mich. Mein Lieblingsfotograf und Coach, Stefan Roehl hat ihn zu sich geholt, Andreas Jorns! Ein Portraitfotograf mit dem besonderen Blick und einen Stil, den ich absolut mag.

Der Workshop trägt den Namen „Der kreative Moment“ und bringt es auf den Punkt.

Mein Gott war ich nervös. Tage vorher habe ich mich mit Buch und Kopfhörer in der Bahn die Zeit vertrieben. Zu Hause musste mein neues Opfer herhalten, eine Schaufensterpuppe. Wie war das mit dem Licht? Von welcher Seite siehts gut aus? Welche ISO, was für eine Blende und wie war das nochmal mit der Verschlusszeit um scharfe Fotos zu bekommen? Egal, ich warf alles beiseite und dachte mir: hey, das wird schon irgendwie, mehr als verkacken kann ich eh nicht. Letztendlich war es die richtige Entscheidung.

Für alle gelten dieselben Spielregeln:

Jeder Teilnehmer bekommt das gleiche Set und keiner sieht, was der andere macht.
Gleiche Bedingungen, gleiches Model, gleiches Licht.
Jeder Teilnehmer bekommt pro Set 15-20 min fürs Shooting, sowie 15-20 min für die Auswahl/Bild-Bearbeitung und 5 min für den Fotodruck.

Es gab 3 Sets: Available Light, Teilakt, Blitzlicht (Dauerlicht).

Unser Model für den ganzen Tag(!!) Nicki. Sie war genau „meins“! Als sie das Studio betrat, dachte ich: YES!! Grüne Haare, nicht bis ins Detail durchgestylt, tättowiert und völlig entspannt! Ich ziehe meinen Hut, denn den ganzen Tag vor der Kamera zu stehen, ist mega anstrengend! Aber sie hielt sich tapfer und hat hat jeden „Blödsinn“ mitgemacht. Ich hatte soviel Spaß! „An apple a day keeps the doctor away!“

Aber nun genug geschrieben und gelesen….hier nun meine Resultate! Und was soll ich sagen?……ICH LIEBE SIE!

  • Show All
  • NICKI | 11.2015